SÄGEKETTEN UND SCHIENEN (SCHWERTER)

allgemeines

 

1.  SÄGEKETTEN

Identifikation Sägeketten

KETTENTEILUNG

3 Nieten, mittig gemessen, geteilt durch 2 = Teilung
mögliche Teilungen:

1/4"                =   1,10mm
.325"              =   8,25mm
3/8"  (.375)     =   9,52mm
3/8" Hobby oder LP (Low Profile)  =   9,52mm Hobby (LP) Ketten
Bei STIHL wird die Teilung 3/8" mit 9,32mm angegeben !
0.404"              =  10,26mm

TREIBGLIEDSTÄRKE

Stärke (Dicke) des Treibgliedes mit Schiebelehre messen
mögliche Stärken

0,043ʺ = 1,1mm
0,050" = 1,3mm
0,058" = 1,5mm
0,063" = 1,6mm
0,080" = 2,0mm

mögliche Treibgliedstärken für die verschiedenen Kettenteilungen:
1/4"        => 1,3mm
3/8"                               => 1,3mm, 1,5mm, 1,6mm
3/8" Hobby (LP) => 1,1mm, 1,3mm
.325"                              => 1,3mm, 1,5mm, 1,6mm
.404"                 => 1,5mm, 1,6mm

 KETTENAUSFÜHRUNG

Halbmeißel (abgerundeter Zahn)rückschlagarm

  • ideal für Gelegenheitssäger
  • gute Standzeit

Vollmeißel (eckiger Zahn)

  • Höhere Schnittleistung
  • Einsatz im Profi-Bereich
  • lange Standzeit

 ANZAHL DER TREIBGLIEDER

Zur Ermittlung der Treibglieder hilft nur abhählen !

Verwendung:

Achtung; 3/8" Profi Ketten und 3/8" Hobbyketten sind untereinander NICHT kompatibel, es sei denn es wird Ritzel und Schwert mit getauscht.

3/8" Hobby (LP) Ketten:
Auf Motorsägen mit geringerer Leidstung und kleinem Hubraum und Elektrokettensägen.
Einsatzgebiet: Baumpflegearbeiten wegen geringer Rückschlagsneigung.
(Billigketten haben meist eine geringere Zahnanzahl)

 3/8" Ketten (Profiketten):
Auf Motorsägen mit hoher Motorleistung.
Höheres und breiteres Zahnprofil als Hobbyketten.
Einsatzgebiet: Baumfällungen und Ablängarbeiten

.325 Ketten:
Haben einen geringeren Abstand zwischen den Nietbolzen und daher mehr Schneidezähne bei gleicher Kettenlänge.
Die Vorteile: Schnelles schneiden, längere Standzeit und geringere Rückschlagsneigung als Hobbyketten.


2. Schienen (Schwerter)

 

 

 SCHIENENLÄNGE / SCHWERTLÄNGE

Anhand der Tabelle (Bitte um Geduld, folgt in Kürze) können Sie den Anschlusstyp der Schiene ermitteln.

 

Die Schienenlänge/Schwertlänge entnehmen Sie bitte Ihrer Bedienungsanleitung (Schnittlänge = Schienenlänge)

zur zusätzlichen Idendifizierung der Schienenlänge zählen Sie bitte die Anzahl der Treibglieder Ihrer Kette.